Navis durch die tägliche Informationsflut

tl;dr – too long, didn´t read, lautete das Motto der re:publica im vergangenen Jahr. Es war ein Votum für Tiefe und Inhalt in einer schnelllebigen Zeit. Wer mehr möchte, mehr Tiefe, mehr Reflektion, mehr Vielfalt, mehr Diskussion und Auseinandersetzung, dem sei ein etwas anderer Journalismus empfohlen. Hier 3 Beispiele: Das Team von Perspective Daily ist„Navis durch die tägliche Informationsflut“ weiterlesen

Virtual Reality: faszinierend ehrlich

Skizzen wie bei einem Comic. Ich selbst mittendrin – durch die VR-Brille. Kopf nach rechts, Kopf nach links. Breitscheidplatz Berlin. Zuerst wie ein Kinderfilm. Gemalte Realität eben. Dann die Stimme einer jungen Frau. Irgendeine Freundin ist gestorben. Ihre Stimme verrät ihre Verzweiflung. Dann die Geräusche. Sirenen, Schreie, Weinen. Die professionelle Reaktion eines Ersthelfers, der zufällig„Virtual Reality: faszinierend ehrlich“ weiterlesen

Virtual Reality: faszinierend neu

Längst haben Virtual Reality Brillen das Image einer Spielerei abgelegt. Aber manchmal ist genau das ihre Stärke: Mit Inhalten spielerisch umzugehen. Hier das „virtual Bauhaus“, ein Projekt, das 2019 auf der re:publica vorgestellt wurde. Ich fand das total super, virtuell selbst Skulpturen aus- und wieder zusammenzusetzen und auch mal ein paar Gegenstände in der Luft„Virtual Reality: faszinierend neu“ weiterlesen

Storytelling á la Threetop

Ein Bild sagt mehr als 1000 Worte. Aber: es erzählt vielleicht nicht die ganze Geschichte. Videos unterhalten und informieren. Der Nachteil: Informationen rauschen schnell vorbei. Texte informieren und unterhalten. Leser*innen haben nur wenig Zeit. Das bedeutet, Mut zur Lücke oder die Möglichkeit, sich woanders tiefer mit Inhalten befassen zu können.=> Ein Threetop Info-Blog kombiniert Medien„Storytelling á la Threetop“ weiterlesen

Work-Life-Balance: Lachen – online

Zusammen Lachen trotz Kontakteinschränkungen? Sich zu treffen ist derzeit unverwünscht. Das gilt auch für die Lachclubs vom Lachyoga. Fest steht allerdings, dass Lachen fester Bestandteil einer guten Work-Life-Balance sein sollte! Lachyogis und Lachyoginnen haben deshalb Online-Angebote eingrichtet. Über Zoom oder über Skype kann man nun mit anderen zusammen eine unbeschwerte Zeit verbringen. Wie alles, was„Work-Life-Balance: Lachen – online“ weiterlesen

Was kann ein Hackathon?

Ein Hackathon ist eine Wortschöpfung aus „Hack“ und „Marathon“. Ziel der Soft- und Hardwareentwicklungs­veranstaltung ist es, gemeinsam nützliche, kreative oder unterhaltsame Softwareprodukte herzustellen oder, allgemeiner, Lösungen für Probleme zu finden. Und das nur, solange das Event dauert. Hackathons haben immer ein spezifisches Thema oder sind technologiebezogen. Jüngste Beispiele sind der EuvsVirus und der #WirvsVirus. Ende„Was kann ein Hackathon?“ weiterlesen

Hackathon konkret

Distanz zu halten ist derzeit in der Corona-Krise eine der wichtigsten Maßnahmen zum Schutz aller. An Beispiel der Mittelstadt Lemgo wird deutlich, wozu ein Hackathon dienen kann und wie es konkret aussehen kann, wenn über ein Problem nachgedacht wird. Björn hat das sehr schön auf den Punkt gebracht: Bringt mein Verhalten überhaupt etwas? Wie halten„Hackathon konkret“ weiterlesen

Inhalte erleben: Interaktive Bilder

Schnell klicken, schnell schauen, Infos in kleinen Häppchen: Wer unterwegs ist, checkt nur mal schnell ab, was es so gibt. Eine Möglichkeit, Inhalte geschickt zu verpacken und gleichzeitig erlebbar zu gestalten sind interaktive Bilder. ThingLink oder Imagemarker sind Software-Angebote, die es einem leicht machen, über Pop-Up-Fenster weitere Informationen zur Verfügung zu stellen. Der Vielfalt sind„Inhalte erleben: Interaktive Bilder“ weiterlesen

Wasser schützen

Wasser als Ressource zu schützen, gehört für mich zu den wichtigsten Aufgaben kommender Jahrzehnte. Der Klimawandel bewirkt drastische Veränderungen, die ein Handeln auf vielen Ebenen erfordern. Wasser ist die Grundlage allen Lebens. Nicht überall auf der Welt ist es selbstverständlich, Zugang zu sauberem Trinkwasser zu haben. Hier ein paar ausgewählte Beispiele zum Schutz des Wassers:„Wasser schützen“ weiterlesen

Work-Life-Balance: Laufen – online

Der METRO Marathon Düsseldorf fand online statt. Laufsportbegeisterte und solche, die es werden wollen, konnten sich kostenlos über die Plattform „Keep Moving“ anmelden. Ziel war es, den Läufer*innen trotz des Ausfalls die Möglichkeit zu geben, den Wettstreit zu absolvieren. Schließlich sollte der Schweiß des vorangegangenen Trainings nicht umsonst gewesen sein. Ganz findige Idee dabei: Teilnehmende„Work-Life-Balance: Laufen – online“ weiterlesen