Storytelling a lá Threetop

Ein Bild sagt mehr als 1000 Worte. Aber: es erzählt vielleicht nicht die ganze Geschichte. Videos unterhalten und informieren. Der Nachteil: Informationen rauschen schnell vorbei. Texte informieren und unterhalten. Leser*innen haben nur wenig Zeit. Das bedeutet, Mut zur Lücke oder die Möglichkeit, sich woanders tiefer mit Inhalten befassen zu können.
=> Ein Threetop Info-Blog kombiniert Medien und gleicht die Schwächen jedes einzelnen aus.
Mach Dir selbst ein Bild:

Das Bild zeigt einen jungen Mann, der fasziniert mit roten Tüchern spielt.

Das Mehr an Informationen, die Videos im Threetop Info-Blog von SCHAKI, den Schlaganfallkindern, erzählen:

  1. der junge Mann hat als Kind einen Schlaganfall erlitten und ist damit einer von 300 bis 400 Betroffenen jährlich(!).
  2. Familien sind völlig überfordert. Alle Beteiligte müssen sich oft ein Leben lang enormen Herausforderungen stellen.
  3. Spezialisten wie Ergotherapeuten, Steuerberater, Pflegeberatungsstellen und Bewegungstherapeuten gibt es, auch gerade für diese Fälle. Aber: es ist mühsam und anspruchsvoll, diese zu finden.

Warum kein Imagefilm?
Gut. Stellen wir uns vor, wir schneiden alle Videos zum Threetop Info-Blog von
SCHAKI (www.schlaganfall-kinder.de) gekonnt zusammen und arbeiten auch mit emotionaler Musik. Kann funktionieren. Bis zu dem Punkt, an dem Stefan Behler, der Steuerberater aus Paderborn, z.B. über den Behindertenpauschbetrag spricht, der geltend gemacht werden kann. Die Informationen rauschen in Sekundenschnelle vorbei.

Im gibt es einen Verweis zur Seite des Steuerberaters, und der Blog hätte auf Wunsch wichtige Details im Text aufnehmen können. Das war dem Kunden allerdings zu detailliert. Kinder und Mobbing ist ein heikles Thema. Da wollte und sollte keines vor die Kamera. Der Text stellt sich aber dieser Problematik und lässt über Zitate Betroffene zu Wort kommen. Das gilt auch für eine Familie, die zwar mit einem Foto einverstanden war, ihre prekäre Lage und den Kampf gegen Bürokratie aber nicht im Film äußern wollten. Im Gespräch und nachdem sie den Text gegengelesen haben, waren sie aber mit einer Veröffentlichung mehr als einverstanden.

Hast Du schon mal gesehen, wie ein Mensch mit Behinderung mit einer mit Schaumstoff umwickelten Gabel isst? Nein? Das sieht merkwürdig aus, hilflos und verleiht der Situation eine ungewollte Komik, die hier fehl am Platze ist. Fotos hingegen transportieren die Botschaft, klar und schnörkellos und einfach nur hilfreich!
Beispiele, die dem Thema an sich mehr Tiefe verleihen und weitere Informationen und Emotionen transportieren.

Fazit: Der Threetop Info-Blog kombiniert verschiedene Medienformen, gleicht so deren Schwächen aus und produziert ein Gesamtbild, das mehr ist als die einzelnen Bausteine. Weiterer Benefit: Die Bausteine eignen sich hervorragend, um in den sozialen Medien Aufmerksamkeit zu erregen!

Veröffentlicht von doroter

Hi, ich bin als digital immigrant Internet-Entdeckerin. Mich erstaunen die Möglichkeiten der neuen Medien immer wieder. Ich übersetze gern die reale Welt "in digital". My Threetop wendet sich an andere digital immigrants, die nach Brücken suchen zwischen analog und digital.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: